Games 17 1

Chancen Potenziale Herausforderungen

Rheinland-Pfalz und die Gamesbranche

20. 09. 2017     |     bic Business + Innovation Center Kaiserslautern GmbH    |     Trippstadter Straße 110     |     67663 Kaiserslautern

Programm:

14.00 Uhr    Anmeldung und Kaffeeempfang

14.30 Uhr    Eröffnung:

Staatssekretärin Daniela Schmitt
(Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz)
Ben Palfner
(Projektleitung GameUp! Rheinland-Pfalz)

Impulsvorträge:

14:45 Uhr    Wolfgang Walk
– Psychologie des Spiels: Intrinsische Motivation als Paradigma zukunftsfähiger Gesellschaften

15:05 Uhr    Michael Jadischke (Speedlink – Ambassador Games)
– Chancen durch Technologietransfer

15:25 Uhr    Prof. Dr. Linda Breitlauch
(Hochschule Trier)
– Ausbildung und Karrierechancen in der Spieleindustrie

15:45 Uhr    Pause

16:00 Uhr    Karsten Lehmann (Ubisoft Blue Byte)
– Entstehungsprozess eines Computerspiels

16:30 Uhr   Jan Klose (Deck13, CEO)
– Die Funktion des Publishers im Gamesmarkt

17:00 Uhr   Pause mit Catering

17:45 Uhr    Podiumsdiskussion:
Gründen und Wachsen in der Gamesbranche:
Rahmenbedingungen und Bedarfe

Podiumsgäste:

Prof. Dr. Christof Rezk-Salama
(Hochschule Trier, Fachbereich Informatik)

Sascha Vogel
(CEO von Grimbart Tales)

Bernhard Lorig
(Referent Gründerbüro Kaiserslautern)

Michael Jadischke
(Speedlink – Ambassador Games)

Karsten Lehmann
(Ubisoft Blue Byte, Head of Public Affairs)

Jörg Bunzel
(ISB, Projektmanager)

18:30 Uhr    Get Together

Wolfgang Walk

Wolfgang Walk

Karsten Lehmann

Karsten Lehmann

Sascha Vogel

Sascha Vogel

Christof Rezk Salama

Christof Rezk Salama

Linda Breitlauch

Linda Breitlauch

Bernhard Lorig

Bernhard Lorig

Jörg Bunzel

Jörg Bunzel

Jan Klose

Jan Klose

Games 17 2Wolfgang Walk

Nach einer Karriere als Student vieler Fächer und Manager einer Diskothek machte Wolfgang Walk Mitte der 90er Jahre sein Hobby , Computer Games, zum Beruf und begann bei Blue Byte als Storydesigner und Projektmanager. Seither versucht er zu begreifen, an was er überhaupt arbeitet, was ihn nicht daran gehindert hat, an mehr als 30 Spielen mitzuwirken und die Gründe für seine  Begriffsstutzigkeit seit 2006 auch an deutschen Hochschulen zu verbreiten. 2005 machte er sich als Produzent, Narrativer Designer und Dozent selbständig. Jüngste Veröffentlichungen sind die Spiele „In Between“ (2015) und „Phoning Home“ (2017). Er ist Hauptautor eines Papers über ein neues Design Framework für Games, das seit April 2017 in dem Buch „Game Dynamics – Best Practices in Procedural and Dynamic Game Content Generation“, Korn, Oliver & Lee, Newton (Eds.), bei Springer erhältlich ist.

Games 17 3Karsten Lehnmann

Karsten Lehmann (Jahrgang 1971) studierte Kommunikationswissenschaft, Marketing und Politikwissenschaft an der Universität GH Essen (heute Universität Duisburg-Essen). Der gebürtige Essener arbeitete zunächst in der Weiterbildungsbranche im Bereich Neue Medien, bevor er 2000 in die Gamesindustrie eintrat. Hier war Karsten Lehmann sowohl auf der Publishing- als auch Entwicklerseite im Marketing sowie der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit tätig. Heute arbeitet er bei Ubisoft Blue Byte im Bereich Public Affairs, koordiniert die Hochschulkooperationen des Entwicklungsstudios und ist Ansprechpartner für Branchenverbände und politische Akteure. Blue Byte gehört zum weltweiten Studionetzwerk der Ubisoft-Gruppe, einem führenden Entwickler, Publisher und Distribuent für interaktive Unterhaltungsprodukte und Services. Über 300 Mitarbeiter an zwei Standorten – Düsseldorf und Mainz – entwickeln Computer- & Videospiele sowie begleitende Technologien, u.a. auch in Co-Produktion mit internationalen Partnerstudios der Ubisoft-Gruppe.

Games 17 4Sascha Vogel

Ende 2015 gründete Sascha während des Virtual Design-Studiums gemeinsam mit zwei Kommilitonen das Entwickler-Studio „Grimbart Tales“ in Kaiserslautern.

Als Mitglied im GAME Bundesverband engagiert er sich in der „Task Force Indie“, um Lösungen für die zahlreichen Probleme zu finden, mit welchen Neugründer im Gaming-Bereich zu kämpfen haben.

Games 17 5Christof Rezk Salama

Christof Rezk Salama hat an der Universität Erlangen-Nürnberg Informatik studiert und 2002 mit Auszeichnung promoviert. Anschließend arbeitete er als Entwicklungsingenieur bei Siemens Medical und kehrte später für eine Habilitation an die Hochschule zurück. 2009 erwarb er an der Universität Siegen die Venia Legendi für das Fach Informatik mit Schwerpunkt Computergraphik. Im Oktober 2012 erhielt er den Ruf an die Hochschule Trier als Professor für Spieletechnologie.

Christof Rezk Salama hält regelmäßig Vorlesungen und Seminare zu den Themen Computergraphik, Visualisierung, Real-Time Rendering, KI- und Graphikprogrammierung. Neben der Spielentwicklung hat er praktische Erfahrung in unterschiedlichen Anwendungsgebieten, darunter Medizin, Maschinenbau und Archäologie.

Games 17 6Linda Breitlauch

Prof. Dr. Linda Breitlauch studierte zuerst Betriebswirtschaftslehre, bevor sie an der Hochschule für Film und Fernsehen in Babelsberg ein Studium der Film- und Fernsehdramaturgie absolvierte.
2008 promovierte sie über Dramaturgie in Computerspielen. Neben Projektleitungen im Export und Verlagswesen führte sie als Creative Producer u. a. verschiedene Filmprojekte durch, verfasste Spielkonzepte und Drehbücher sowie wissenschaftliche und fachjournalistische Beiträge. 2007 wurde Linda Breitlauch zur ersten Professorin für Gamedesign in Europa nach Düsseldorf berufen. Seit April 2014 lehrt sie Game Design im Studiengang „Intermedia Games“ an der Hochschule Trier. Sie lehrt und forscht mit besonderem Fokus auf Dynamic Storytelling, Serious Games sowie Spielertypenoptimierte Gameplaymechaniken. 2011 wurde sie nominiert für den „European Women in Games Hall of Fame Award“. Sie ist u.a. Jurymitglied des „Deutschen Computerspielpreises“, des „Deutschen Entwicklerpreises“, des „red dot: design award“ sowie dem „Tommi“ Kindersoftwarepreis. Außerdem unterstützt sie als Beiratsmitglied u.a. den EFRE-Förderwettbewerb des Landes Nordrhein-Westfalen „CreateMedia.NRW“. Seit 2014 gehört sie außerdem dem Vorstand des „G.A.M.E. Bundesverband der Computerspielindustrie“ an, seit 2016 als dessen stellvertretende Vorsitzende.

Games 17 7Bernhard Lorig

Bernhard Lorig ist im Gründungsbüro Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema Crowdfunding. Als erster zertifizierter Crowdfunding Manager in Rheinland-Pfalz und dem Saarland, ist er mit dem Aufbau des Crowdfunding Netzwerks „Ideenwald“ und den Crowdfunding-Workshops für Gründerinnen und Gründern betraut. Mit der Erfahrung aus der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung in Kombination mit mehreren selbst initiierten Kampagnen erarbeitet er in den Workshops zusammen mit interessierten Kampagnenstartern die wichtigsten Erfolgsfaktoren eines eigenen Crowdfunding Projektes.

Games 17 8Jörg Bunzel

VC-Projektmanager bei der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz. Jörg Bunzel studierte Umweltschutz an der Technischen Hochschule Bingen und Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Mainz und arbeitet seit 1997 in den Bereichen Technologieförderung, Existenzgründung und VC-Beteiligung. Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) ist das zentrale Förderinstitut des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Mainz und zuständig für die Wirtschafts- und Wohnraumförderung. Im Rahmen der Finanzierung von Start-ups und jungen Unternehmen investiert der Venture-Capital-Bereich der Förderbank über derzeit zehn Beteiligungsfonds in die Entwicklung und Markteinführung innovativer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen und steht den Unternehmen auch beratend zur Seite.

Games 17 9Jan Klose

Jan Klose ist Mitgründer und Managing Director des bekannten deutschen Spiele-Entwicklers Deck13 Interactive, wo er die kreative Leitung von preisgekrönten Produktionen „Lords of the Fallen“ und „The Surge“ innehatte. Der studierte Medienwirt (Hochschule RheinMain) arbeitete bei Deck13 an über zwei Dutzend Spieletiteln, welche vielfältige Branchen-Auszeichnungen gewannen, darunter „Bestes deutsches Spiel“, „Bestes Gameplay“ und „Beste Story“.

Gefördert durch:

Games 17 10
Games 17 11